Erstellt am 03. Oktober 2016, 15:32

Mit gestohlenen Kreditkarten 48 Weinflaschen gekauft. Ein bisher unbekannter Täter bestellte seit 9.9.2016 über einen Online-Shop, den ein Weinbauer im Bezirk Neusiedl/See betreibt, in zwei Tranchen insgesamt 48 Flaschen Wein.

Symbolbild  |  NOEN, Erwin Wodicka

Die Bezahlung erfolgte mittels Kreditkarten, die gestohlen waren. Der Schaden liegt im oberen dreistelligen Eurobereich.

Als Empfänger wurde eine Adresse in Rotterdam in den Niederlanden angegeben. Die Kreditkarten wurden in Amerika ausgestellt und sind als gestohlen gemeldet. Zwei weitere Bestellungen wurden vom Betreiber des Online-Shops zurückgehalten. Sollte die bereits getätigte Zahlung von der Kreditkartenfirma zurückgefordert werden, erhöht sich der Schaden auf einen mittleren vierstelligen Eurobetrag.