Erstellt am 09. November 2010, 10:50

Beutezug in NÖ endete für Slowaken in Kittsee. Drei Slowaken sind am Montag auf der Nordostautobahn (A6) bei Kittsee vorläufig festgenommen worden. Im Wagen des 25-jährigen Lenkers befand sich diverses Werkzeug, das nach eigener Aussage aus vier Kastenwägen stammte.

Symbolbild
Der Slowake gab an, die Autos im Raum Wiener Neustadt aufgebrochen und daraus das Werkzeug gestohlen zu haben, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Dienstag.

Seine beiden Mitfahrer, ebenfalls zwei Slowaken im Alter von 23 und 25 Jahren, sollen mit den Diebstählen nichts zu haben. Er habe die Männer nach den Aufbrüchen aus Wien abgeholt und sie mit in die Slowakei nehmen wollen, gab der Verdächtige an. Der 25-jährige Lenker wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht. Seine Mitfahrer konnten sich wieder auf den Heimweg machen.

Bereits am Sonntag haben für drei mutmaßliche Metalldiebe in St. Michael (Bezirk Güssing) die Handschellen geklickt. Die Ungarn im Alter von 20, 29 und 55 Jahren sollen laut Exekutive in den vergangenen Monaten auch in den Bezirken Oberwart und Oberpullendorf auf Diebestour gewesen sein. Der 29-Jährige wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Die beiden anderen Männer wurden wieder freigelassen. Sie wurden angezeigt.