Erstellt am 15. Januar 2015, 09:26

von LPD Burgenland

Diebstahlversuch: LKW-Fahrer schwer verletzt. Am Dienstag machte ein 24-jähriger LKW-Fahrer auf einem Parkplatz im Bezirk Neusiedl Rast - währenddessen öffneten zwei Unbekannte die Ladebordwand des Sattelauflegers. Als der Lenker sie zur Rede stellen wollte, schlug einer der beiden mit einer Stange auf ihn ein.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Der Berufskraftfahrer aus Tschechien hatte seinen Sattelzug am Nachmittag in Nickelsdorf auf einem Parkplatz der Autobahn A4 Fahrtrichtung Ungarn abgestellt um seine Ruhezeiten einzuhalten. Er hörte gegen 3.00 Uhr Geräusche und spürte, dass am Fahrzeug hantiert wurde.

Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Als der 24-jährige Lenker ausstieg, sah er zwei Männer, die vor der geöffneten Ladebordwand des Sattelauflegers standen. Einer der Männer schlug sofort mit einer Eisenstange auf ihn ein und verletzte ihn dadurch schwer am Kopf sowie an der linken Hand.

Wie der schwer verletzte LKW-Fahrer angab, sei er bewusstlos gewesen. Er meldete den Vorfall um 7.45 Uhr bei der Tankstelle, von wo die Polizei verständigt wurde. Der Mann wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht, wo er nach der Behandlung entlassen wurde.

Von den zwei Verdächtigen gibt es aufgrund der Dunkelheit keine Personsbeschreibung. Gestohlen wurde nichts. Auf dem Sattelanhänger war eine große Industriemaschine geladen.