Erstellt am 20. April 2011, 11:26

BMW-Ersatzteile im Visier. In der Nacht auf Dienstag haben im Bezirk Neusiedl am See Unbekannte drei BMW ausgeschlachtet. Die Kriminellen waren in Pamhagen, St. Andrä und Frauenkirchen unterwegs.

Sie sollen laut Exekutive in allen drei Fällen die Scheiben der Autos eingeschlagen haben. Bei zwei BMW montierten sie fachmännisch die Motorhaube sowie das Lenkrad ab. Auch Airbags bauten die Täter aus, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Mittwoch.

Das dritte Fahrzeug sei besonders in Mitleidenschaft gezogen worden, hieß es von der Polizei: Zusätzlich zu Motorhaube, Lenkrad und den Airbags seien auch noch die Stoßstange, der Kühlergrill und die beiden Scheinwerfer demontiert und ein Handy aus dem Auto mitgenommen worden.

Die Exekutive geht davon aus, dass es sich in allen drei Fällen um eine Tätergruppe handeln dürfte. Die Höhe des Gesamtschadens konnte zunächst nicht beziffert werden.