Erstellt am 04. Oktober 2012, 15:43

Brand in Trocknungsanlage: 20 Tonnen Mais vernichtet. 50 Feuerwehrleute waren in Halbturn im Bezirk Neusiedl am See im Einsatz, die Ursache für den Brand ist unbekannt. Verletzte gab es keine.

 |  NOEN
Bei einem Brand in einer Trocknungsanlage einer Firma in Halbturn (Bezirk Neusiedl am See) sind am Donnerstag rund 20 Tonnen Mais vernichtet worden. Ein Lkw-Lenker hatte um 6.20 Uhr das Feuer entdeckt und Alarm geschlagen. Drei Feuerwehren rückten mit insgesamt 50 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen aus. Verletzt wurde niemand, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. Die Ursache war zunächst unklar.

Die Feuerwehrleute konnten die Flammen rasch eindämmen und ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindern, hieß es von der Exekutive. Um 9.25 Uhr wurde Brand Aus gegeben.

Bezirksbrandermittler und Beamte des Landeskriminalamtes untersuchten anschließend die Anlage. Sie gehen davon aus, dass der Brand "mit hoher Wahrscheinlichkeit" auf eine Überhitzung in der Trocknungskammer zurückzuführen sei. Die Gesamtschadenshöhe stand Donnerstagnachmittag noch nicht fest.