Erstellt am 23. Dezember 2014, 10:25

von APA/Red

Brennende Kerze setzte Kommode und Vorhang in Brand. Eine brennende Kerze hat am Montagnachmittag in Gols (Bezirk Neusiedl am See) für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Auch im Bezirk Jennersdorf mussten die Silberhelme ausrücken.

Die 56-jährige Hausbesitzerin zündete laut Polizei in der Früh eine Kerze in einem Zimmer an und verließ das Haus. Als sie gegen 16 Uhr wieder zurückkehrte, bemerkte sie den Brand im zweiten Stock. Die Kerze hatte die Kommode und den Vorhang in Brand gesetzt. Verletzt wurde niemand.

Brand in Wirtschaftsgebäude

Auch im Bezirk Jennersdorf kam es in einem Wirtschaftsgebäude zu einem Brand. Ein in der Werkstatt aufgestellter Elektroherd, dessen Ceranfeld zum Schutz mit einer Holzplatte abgedeckt war, geriet in Brand, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Laut dem 59-jährigem Besitzer könnte die eineinhalbjährige Enkeltochter, die sich am Vormittag bei ihrem Opa in der Werkstatt aufgehalten hatte, in einem unbeobachteten Moment den Herd eingeschaltet und somit den Brand ausgelöst haben. Auch in diesem Fall wurde niemand verletzt.