Erstellt am 19. Juni 2015, 06:41

von Otto Havelka

FP-Reifberger scheidet aus Gemeinderat aus. Prüfungsausschuss-Obmann, FP-Gemeinderat Ingo Reifberger geht, bleibt aber FP-Bezirksgeschäftsführer.

Nicht mehr im Bruckneudorfer Gemeinderat: Ingo Reifberger (FPÖ).  |  NOEN, zVg

Bei der letzten Gemeinderatssitzung vor den Sommerferien wird die FP-Fraktion wahrscheinlich mit einem Mandatar weniger auskommen müssen. Ingo Reifberger, Obmann des Prüfungsausschusses und FP-Bezirksgeschäftsführer legte kurz nach den Landtagswahlen sein Gemeinderatsmandat zurück.

x  |  NOEN, Havelka
Der Grund für den Rückzug hat formalen Charakter: Reifberger zieht aus seiner Dienstwohnung der Heeresforstverwaltung am Truppenübungsplatz (TÜPl) aus und übersiedelt in ein Privathaus in Jois.

„Ich suche schon seit gut 15 Jahren ein passendes Eigenheim in der Region“, so Reifberger.

FP-Ortschef und Landtagsabgeordneter, Gerhard Kovasits (Foto links) ist dennoch vom Rückzug Reifbergers überrascht. „Mit einem Zweitwohnsitz hätte er noch bleiben können“, so Kovasits. „Das wäre aber nicht ganz sauber gewesen“, erklärt Reifberger.

In Jois „schlagkräftige Ortsorganisation“ aufbauen

Kovasits hat jedenfalls keine Eile mit der Bestellung eines Nachfolgers. Er werde nun einmal die „nächstgereihten Kandidaten fragen.“ Eine Entscheidung vor dem Sommer sei aber unwahrscheinlich. „Dann werden wir bei einer Gemeinderatssitzung halt nur zu viert sein“, so Kovasits.

Nun will er in Jois bis zur Gemeinderatswahl 2017 „eine schlagkräftige Ortsorganisation“ aufbauen. Darüber hinaus bleibt Reifberger auch weiterhin Bezirksgeschäftsführer der Blauen. Die frei gewordenen Dienstwohnung am TÜPl wird laut TÜPl-Kommandant Franz Neuhold „wahrscheinlich in Gästezimmer umgewandelt. Die brauchen wir ganz dringend.“