Erstellt am 25. April 2012, 00:00

Brücken-Baustelle bis September auf der B 50. HÖHERE TRAGFÄHIGKEIT / Brücke bei Ortseinfahrt wird um 969.180,30 Euro renoviert, da Verkehr in der Region zunimmt.

Geduld der Autofahrer gefragt. Seit Montag wird die Brücke bei der B50 und B51 (Nähe OBI, Ortseinfahrt) saniert. Die Bauarbeiten werden bis Ende September dauern, deshalb ist in diesem Zeitraum immer wieder mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. PIA REITER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PIA REITER

NEUSIEDL AM SEE / Seit Montag wird die Brücke bei der B50 und B51 (Nähe OBI, bei der Ortseinfahrt) saniert. Die Bauarbeiten sollen laut der zuständigen Abteilung acht der burgenländischen Landesregierung/Brückenbau bis Ende September dauern, weshalb in diesem Zeitraum mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen sein wird. Denn die Arbeiten werden bei Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt, für die Dauer der Sanierung bleibt sowohl in Fahrtrichtung Parndorf als auch in Fahrtrichtung Eisenstadt eine Fahrspur offen. Wenn der untere Bereich gänzlich gesperrt werden muss, wird der Verkehr laut der dafür zuständigen Behörde, der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See, Verkehrsreferat, kurzfristig über die Altenburgerstraße umgeleitet. Mit den Bauarbeiten wurde die Firma Strabag beauftragt. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 969.180,30 Euro. Bis Mitte September soll die Sanierung abgeschlossen sein. Da damit gerechnet wird, dass der Verkehr in der Region noch zunehmen wird, erfolgt im Zuge des Umbaus die statisch notwendige Umgestaltung der Widerlager , sodass bei zukünftigem Bedarf zusätzliche Fahrstreifen unter der Brücke angelegt werden können.

„Die gesamte Baumaßnahme wird in Zusammenarbeit mit der Verkehrsbehörde unter Aufrechterhaltung aller vorhandenen Fahrstreifen durchgeführt, vereinzelt kann es zu Nachtsperren auf der B 51 im Ausmaß von bis zu fünf nicht zusammenhängenden Werktagen kommen“, sagt Helmut Hartl, Abteilung Brückenbau.

Zu „Novarock“ darf nicht  gearbeitet werden

 

Eine Ausnahme zu den nach der Straßenverkehrsordnung bewilligten Arbeiten stellt das Musikfestival „Novarock“ dar, das vom 8. bis 10. Juli auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf stattfindet. Zu dem Großereignis werden 150.000 Besucher erwartet,. „Deshalb darf im Zeitraum vom 6. Juni bis zum 11. Juni während der An- und Abreise der Festivalgäste nicht gearbeitet werden, der Verkehr muss fließen“, erklärt Birgit Lentsch vom Verkehrsreferat der Bezirkshauptmannschaft.