Erstellt am 15. Januar 2012, 14:40

Brüderpaar rief 1.330 Mal bei Notrufnummern an. Ein 15-jähriger Schüler und sein 23-jähriger Bruder haben die burgenländischen Blaulichtorganisationen mit insgesamt 1.330 Scherzanrufen terrorisiert.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Seit Weihnachten waren Polizei, Rettung und Feuerwehr verstärkt mit derartigen Anrufen konfrontiert. Am Mittwoch konnte das Brüderpaar aus dem Bezirk Neusiedl am See durch die Polizei ausgeforscht werden, so die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Sonntag.

Die beiden führten die Anrufe gemeinsam, zum Teil auch alleine durch. In der Regel legten sie entweder sofort auf oder redeten "sinnloses Zeug", berichtete ein Mitarbeiter der Landessicherheitszentrale. Zu Fehleinsätzen aufgrund der Anrufe sei es nicht gekommen. Die beiden Brüder wurden wegen "Vergehens nach dem Notzeichengesetz" auf freiem Fuß angezeigt.