Erstellt am 21. Dezember 2011, 00:00

Burgenland und NTG verlängern Kooperation. BIS 2015 / Tourismusorganisationen wollen Mittel und Kräfte bündeln und Marketing -Aktivitäten enger abstimmen.

Mario Baier, Direktor Burgenland Tourismus, Landeshauptmann Hans Niessl, Präsident vom Burgenland Tourismus, Landesrätin Michaela Resetar, Präsidentin vom Burgenland Tourismus und Dietmar Keller, Geschäftsführer Neusiedler See Tourismus GmbH.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

NEUSIEDL AM SEE / Enger zusammenrücken ist auch im burgenländischen Tourismus die Devise - der heute zwischen Burgenland Tourismus (BT) und Neusiedler See Tourismus GmbH (NTG) in Neusiedl unterzeichnete Kooperationsvertrag, regelt die künftige Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern in wesentlichen Punkten neu. Ziel: Bündelung der Mittel und Kräfte, engere Abstimmung der Marketingaktivitäten im Hinblick auf die Burgenland Tourismus Strategie 2015. Der Vertrag gilt ab 2012 für drei Jahre.

Der seit 2007 bestehende, hiermit verlängerte Kooperationsvertrag wurde in wesentlichen Punkten erweitert und optimiert und enthält nun noch konkretere Planungsziele.

„Die Zusammenarbeit von Burgenland Tourismus und der Neusiedler See Tourismus GmbH soll gestärkt und optimiert werden, ob bei Marketingaktivitäten, PR-Maßnahmen, bei der Produktion von Werbemitteln oder der gemeinsamen Nutzung moderner Technologien. Wir wollen die gemeinsame Schlagkraft damit erhöhen“, so Tourismusdirektor Mario Baier.

„Die Wandlung der Region Neusiedler See vom reinen Sommerurlaubsziel hin zu einer modernen Urlaubsdestination mit einem Angebot für das ganze Jahr ist heute auf gutem Weg. Jetzt gilt es, neue Gästeschichten im Ausland zu erschließen. Die Dachmarke Burgenland soll deshalb in Zukunft international viel stärker kommuniziert werden, mit der Marke Neusiedler See aber eine starke Allianz bilden“, so Landeshauptmann Hans Niessl, Präsident von Burgenland Tourismus.

„Die Aktivitäten der Region Neusiedler See sollen mit den Zielen der Burgenland Tourismus Strategie 2015 in Einklang gebracht werden. Ich bin überzeugt, dass es uns damit gelingen wird, die Schwelle von 1,5 Millionen Nächtigungen in der Region Neusiedler See in den nächsten fünf Jahren zu erreichen“, erklärt Landesrätin Michaela Resetar, Präsidentin von Burgenland Tourismus.

„Durch gemeinsame Aktivitäten soll die Wertschöpfung für die Region Neusiedler See und somit natürlich auch für das Burgenland gesteigert werden“, so Dietmar Keller, Geschäftsführer der Neusiedler See Tourismus GmbH (NTG). Diese wurde 1997 gegründet. Ziel war es, die umliegenden Gemeinden in eine schlagkräftige regionale Organisation einzubinden, die die Vermarktung der Region vorantreiben konnte. Erster großer Erfolg: Die Einführung der Neusiedler See Card im Jahr 2000. Die Card sichert Übernachtungsgästen in 750 Partner-Beherbergungsbetrieben zahlreiche Vorteile bei unterschiedlichsten Anbietern in der Region, mittlerweile auch in Niederösterreich, Wien, der Slowakei und in Ungarn. 2011 wurden 197.000 Cards ausgegeben, 2012 wird bereits der zweimillionste Card-Gast begrüßt werden.