Erstellt am 04. November 2015, 05:52

von Pia Reiter

Bus ins Outlet geplant. Erstmals ist es möglich, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln das Outlet zu erreichen, Stopp im Prädium kommt auch.

Neue Haltestellen. Der Verkehrsverbund fährt ab Dezember auch den Pannonia Shopping Park im Neusiedler Betriebgsgebiet Prädium und das Designer Outlet Center in Parndorf an.  |  NOEN, Foto: Reiter
Auf die Neusiedler kommen im Busverkehr zwei wichtige Fahrplanänderungen zu: Ab 13. Dezember ist geplant, einige Kurse der neuen Linien 273 (jetzt ein Teil der Linie 572) und 299 (derzeit Linie 679) - etwa einmal stündlich - über das Outletcenter Parndorf von und nach Neusiedl zu fahren. „In diesem Zuge wird auch die Haltestelle Neusiedl Pannonia Shopping bedient“, sagt VOR-Pressesprecher Georg Huemer.

An die Stadtgemeinde kamen immer wieder anfragen, ob es nach Einstellung des Stadtbusses „nemo“ nicht möglich wäre, oben im Betriebsgebiet wieder eine Haltestelle zu machen, bestätigt Verkehrs-Stadtrat Roman Scheuer (SPÖ): „Wir haben uns die Situation mit einem Sachverständigen oben im Prädium abgeschaut und glauben, dass eine unkomplizierte Lösung möglich ist. Auch die entsprechenden Tafeln werden noch aufgestellt.“

Masterplan für die Wirtschaftszone 

Derzeit ist laut Verkehrsverbund noch nicht ganz klar, ob die bauliche Umsetzung der Haltestelle im Outletcenter und der Haltestelle Pannonia Shopping Richtung Neusiedl am See bis Dezember umgesetzt werden kann. „Wir streben auf alle Fälle eine Anbindung der Gewerbe- und Shoppinggebiete in Parndorf und Neusiedl an“, meint Huemer.

Für Umweltanwalt Werner Zechmeister ist die Einbindung des Outlet Centers in den öffentlichen Verkehr ein wichtiger Fortschritt: „Zur Verringerung des Individualverkehrs kann man nur hoffen, damit ein Angebot geschaffen zu haben, das für die Bevölkerung annehmbar ist.“

Diese Maßnahmen sind ein erster Teil des ausgearbeiteten Masterplans für die Wirtschaftszone Parndorf/Neusiedl am See. „Eine Zwischenlösung für Neusiedl am See, denn falls das Thema Neusee spruchreif wird, muss neu verhandelt und die Route abgeändert werden, um das neue Shoppingcenter dann auch miteinzubeziehen“, sagt Scheuer, der fix mit einem Betrieb ab Dezember rechnet.