Erstellt am 04. Juni 2013, 08:26

Diebe schlugen drei Mal zu - 15.000 Euro Schaden. Im Bezirk Neusiedl am See haben am Wochenende Diebe drei Mal zugeschlagen und einen Schaden von insgesamt rund 15.000 Euro angerichtet.

Helden des Tages. Gruppeninspektor Jochen Berghöfer mit Diensthund „Ixus von Satansberg“ stellten die drei Diebe. Im Kastenwagen hatten die Diebe bereits Material im Wert von 15.000 Euro zum Abtransport verwahrt. Die Teile wollten sie als Alteisen einem Schrotthändler in Ungarn verkaufen. Polizei  |  NOEN
Im Windpark Neudorf wurden etwa 1,4 Tonnen Kupferkabel, die ausgetauscht und lose neben einem Windrad abgelegt worden waren, gestohlen. Die Kabel im Wert von rund 5.000 Euro waren für den späteren Abtransport dort deponiert worden, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Dienstag, mit.

Auch in Andau und Tadten waren Kriminelle am Werk: Unbekannte Täter stahlen aus Bewässerungsaggregaten sowie aus einer Wasserpumpstation 4.350 Liter Diesel, Werkzeug, Bestandteile der Dieselaggregate sowie vier Startbatterien. Die Polizei geht davon aus, dass das Diebesgut aufgrund der Grenznähe der beiden Tatorte und der gesicherten Spuren nach Ungarn gebracht wurde. In allen drei Fällen werde ermittelt bzw. gefahndet, so die Exekutive.