Erstellt am 01. Mai 2014, 13:10

von APA Red

Diebesgut aus Einbrüchen in Wien geladen - Festnahmen im Burgenland. Für ein mutmaßliches Diebesduo haben am Mittwoch bei einer Kontrolle auf der Ostautobahn (A4) bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) die Handschellen geklickt.

Die Männer hatten in ihrem Transporter Diebesgut aus Einbrüchen in Wien im Wert von rund 8.000 Euro, so die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Donnerstag. Die Opfer hatten die Taten noch nicht bemerkt.

Die Männer aus Rumänien im Alter von 30 und 32 Jahren waren mit einem in Bulgarien zugelassenen VW-Transporter auf der Autobahn in Fahrtrichtung Ungarn unterwegs. Bei der Kontrolle des Ladeguts stießen die Beamten auf acht Kompletträder. Auf einem Reifensatz befand sich ein Aufkleber mit einem Wiener Kennzeichen. Die Besitzerin hatte die Reifen in einem Autohaus in Wien gelagert, woraus diese laut Exekutive von den beiden Männern gestohlen worden waren.

Außerdem stellten die Polizisten Baumaschinen - zwei Kippsägen, eine Motorsäge sowie einen Hochdruckreiniger - die aus einem landwirtschaftlichen Betrieb im Raum Wien gestohlen worden waren, sicher. Die Verdächtigen zeigten sich geständig. Sie wurden in die Justizanstalt Wien-Josefstadt gebracht.