Erstellt am 01. März 2015, 12:37

von APA Red

Diebe mit Störsender auf Parkplatz unterwegs. Mit einem Störsender haben unbekannte Täter am Samstag zu Mittag bzw. am Nachmittag in Neusiedl am See das Versperren von zwei Pkw verhindert und in der Folge Diebstähle verübt.

Symbolfoto  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Aus dem Auto eines ungarischen Staatsbürgers (44) erbeuteten die Diebe laut Polizei ein Handy, eine Reisetasche mit Ski-Kleidung sowie eine Geldbörse mit Kreditkarten, Führer- und Zulassungsschein sowie Personalausweis. Der Schaden wurde mit 1.500 Euro beziffert. Einem ebenfalls 44-jährigen Österreicher waren zuvor aus seinem vermeintlich verschlossenen Pkw ein Medikament und Lebensmittel gestohlen worden.

Seit November gibt es in Neusiedl am See und im benachbarten Parndorf inzwischen eine ganze Reihe derartiger Fälle. Vor den Taten vom Wochenende war erst am Dienstag ein Wiener (37) auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Neusiedl das Opfer der nach wie vor unbekannten Täter geworden. Aus seinem Auto verschwanden ein Mobiltelefon und mehrere Kleidungsstücke im Gesamtwert von 1.665 Euro.

Die Polizei hat bereits Flugzettel verteilt, um die Bevölkerung zu sensibilisieren. Außerdem wurde eindringlich darauf hingewiesen, sich beim Verlassen seines Fahrzeuges mit einem Kontrollgriff zu vergewissern, ob dieses tatsächlich versperrt ist und keine Gegenstände wie Handys, Tablet-PCs oder Laptops im Auto zu lassen.

Verdächtige Wahrnehmungen, insbesondere wenn unbekannte Personen Lenker ohne ersichtlichen Grund aus sicherer Entfernung beobachten, sollen der Polizei unter der Notrufnummer 133 bekannt gegeben werden.

Die BVZ hatte über die bisherigen Fälle berichtet: