Erstellt am 01. September 2012, 15:03

Diebstahl in Kleidergeschäft: Täter waren zu fünft. Nicht zum Einkaufen, sondern zum Stehlen haben am Freitag zwei Männer und drei junge Frauen ein Kleidergeschäft in Neusiedl am See aufgesucht.

Als eine Verkäuferin ihre Absicht bemerkte, flüchteten die Fünf mit zwei Taschen voll Kleidungsstücken, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Samstag. Der Wert des Diebesgutes war vorerst nicht bekannt.

Die auf 35 bis 40 Jahre geschätzten Männer und die Mädchen im Alter von 15 bis 20 Jahre betraten am Vormittag unabhängig voneinander das Geschäft. Während die Männer das Material eines Hemds bekrittelten, füllten die Mädchen offenbar mehrere Taschen mit Kleidungsstücken. Schließlich verließen sie das Geschäft mit zwei Taschen. Als ihnen die Verkäuferin nachrief, dass sie noch bezahlen müssten, gaben alle fünf mutmaßlichen Diebe Fersengeld.

Eine Verkäuferin, die die Verfolgung aufnahm, beobachtete noch, wie einer der Männer in einem roten Pkw das Weite suchte. Von den anderen war nichts mehr zu sehen. Im Geschäft fanden die Mitarbeiterinnen dann noch drei weitere, mit Kleidung vollgestopfte Taschen.