Zurndorf

Erstellt am 13. September 2017, 09:12

von BVZ Redaktion

Golfplatz in Planung: Unsicherheit bei Bevölkerung. Eine 18-Loch-Anlage könnte in den kommenden Jahren in Zurndorf entstehen. In der Bevölkerung herrscht Unsicherheit.

Skizze. In Zurndorf könnte künftig „abgeschlagen“ werden. So oder so ähnlich könnte die Anlage auf dem Friedrichshof ausgerichtet sein.  |  BVZ, zVg

Gerüchte über Golfplatzprojekte gab es im Bezirk bereits zuhauf, nun dürfte es eines davon möglicherweise bis zur tatsächlichen Umsetzung schaffen. Gemunkelt wurde in Zurndorf und Umgebung schon seit Längerem darüber, seit Freitag ist klar: 2020 könnte der Startschuss für eine 18-Loch-Golfanlage auf dem Areal des Friedrichshofs fallen.

Pläne und Problematiken wurden thematisiert

In einer ersten Informationsveranstaltung vonseiten der Friedrichshof Wohnungsgenossenschaft wurden mit den Bewohnern erste Pläne und Problematiken thematisiert. Die Anrainer hegen Bedenken hinsichtlich der künftigen Wasserversorgung vor Ort. Derzeit werden Äcker und Grünflächen mithilfe einer unterirdischen Quelle vor Ort bewässert, eine Golfplatzanlage würde den Verbrauch künftig enorm steigern.

Auch hinsichtlich des Verkehrsaufkommens herrscht Unsicherheit. Bürgermeister Werner Friedl beruhigt die Gemüter: „Das Projekt steckt noch in den Kinderschuhen. Die Vorbereitungen sind sehr umfangreich, daher wird der Start nicht in den nächsten zwei Jahren erfolgen.“

Spezialisten wurden in Planung eingebunden

Nun werden sich Wasserrechtsexperten und externe Spezialisten der Sache annehmen. Die Interessensgemeinschaft Zurndorf befürwortet das Vorhaben der (noch unbekannten Initiatoren), allerdings gibt Andreas Schweizer zu Bedenken: „Die Bewohner aus der Ortschaft sollten mehr informiert, ihre Bedenken genügend berücksichtigt werden.“