Erstellt am 12. September 2012, 00:00

Doppelter Neustart. Wechsel / Neue Pfarrer für Parndorf, Neudorf, Pama, Kittsee und Edelstal: Der BVZ erzählen Zdravko Gasparic und Franz Borentisch ihre ersten Eindrücke, Ziele und Wünsche.

 |  NOEN
x  |  NOEN
Von Bettina Scheidl

PAMA / KITTSEE / EDELSTAL / NEUDORF / PARNDORF / Wurde der Abschied Valentin Zsifkovits aus den Pfarren Pama, Kittsee und Edelstal nach einem Jahr selbst gewählt, war das Ausscheiden Branko Kornfeinds als Pfarrer von Neudorf und Parndorf nach 19 Jahren eine in beiden Ortschaften viel diskutierte Entscheidung der Diözese. Mit erstem September traten Zdravko Gasparic und Franz Borenitsch hier nun ihren Dienst als Pfarrer der Gemeinden an.

Gasparic: „Empfang war herzlich und offen“ 

Seit nun mehr einer Woche ist der gebürtige Kroate Zdravko Gasparic schon in Pama, Kittsee und Edelstal im Einsatz. 17 Jahren lebt Gasparic bereits in Österreich, hier wurde er auch zum Priester geweiht. Zuletzt war Gasparic in der Pfarrgemeinde Rechnitz tätig. „Ich freue mich auf die neuen Gemeinden. Mit Sack und Pack in eine neue Ortschaft zu übersiedeln, fällt natürlich nicht leicht. Auch in der ersten Nacht ist alles neu. Doch die Art und Weise, wie mich die Leute hier empfangen haben, war einfach großartig, sehr herzlich und offen“, erzählt Gasparic.

Sein nunmehr ehemaliger Vorgänger Valentin Zsifkovits wird nach seinem selbst gewählten Abschied aus den Pfarrgemeinden Pama, Kittsee und Edelstal eine einjährige Pause einlegen. Bei seiner Abschiedsrede in Edelstal erklärte Zsifkovits, sich erst am Ende dieses Jahres entscheiden zu wollen, ob er weiterhin im Dienste der Diözese Eisenstadt tätig sein werde. „Hätte es für die zu treffende Entscheidung nur die Gemeindeebene zu berücksichtigen gegeben, wäre ich sicher geblieben. Es gab jedoch auch die Ebene der Diözese, daher ist eine Entscheidung dieser Art gefallen“, erklärte Zsifkovits in seiner Abschiedsrede.

Projekte: Fresken und Pfarrhof in Parndorf 

Franz Borenitsch, neuer Pfarrer von Neudorf und Parndorf, war von 1997 bis 2012 in Trausdorf und Oslip tätig, am Sonntag folgte die feierliche Begrüßung in Neudorf: „Der herzliche Empfang in beiden Gemeinden war ein wirklich schöner Start. Nun folgt eine große, aber auch spannende Aufgabe für mich.“

Über Ziele und geplanten Projekte merkt Pfarrer Borenitsch an, die Erneuerung des Parndorfer Pfarrhofs in Angriff nehmen zu wollen. Zudem finde sich mit den Kirchenfresken in Parndorf ein weiteres Projekt, welches ihn noch längere Zeit begleiten werde, so Borenitsch weiter.