Erstellt am 25. Mai 2016, 15:51

von LPD Burgenland

Drogenhändler festgenommen. Beamten des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See, Ermittlungsgruppe Suchtgift, konnten insgesamt vier Suchtgifthändler ausforschen.

 |  NOEN, Shutterstock/Doug Shutter

Vier Männer sind verdächtig Cannabisblüten verkauft zu haben. Am 30. April wurde ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann Suchtgift konsumiert hatte. Der Mann wird wegen Suchtgiftkonsum angezeigt.
 
Im Zuge der Erhebungen wurde als Suchtgiftlieferant des 33-Jährigen, ein 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See ausgeforscht. Der Mann wird verdächtigt seit März 2011 insgesamt ca. 6,2 Kilogramm Cannabisblüten an zum Teil namentlich bekannte Personen im Bezirk Neusiedl am See weitergegeben zu haben.

Eineinhalb Jahre Suchtmittelhandel

Als Suchtmittellieferant des 24-Jährigen, wurde ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung ausgeforscht. Dieser ist ebenfalls verdächtig von Anfang 2016 bis zuletzt ca. 1 Kilogramm Cannabisblüten an zum Teil namentlich bekannte Personen im Bezirk Neusiedl am See weitergegeben zu haben.
 
Als Lieferant des 16-Jährigen wurde ein 17-jähriger Bursch aus dem Bezirk Neusiedl am See ausgeforscht. Er ist verdächtig von Anfang Oktober 2015 bis zuletzt ca. 3 Kilogramm Cannabisblüten weitergegeben zu haben.
 
Der 17-Jährige wurde von einem 22-jährigen Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See beliefert. Er ist verdächtig in den letzten eineinhalb Jahren gewerbsmäßig, in gewinnbringender Form Suchtmittelhandel (Cannabisblüten im höheren zweistelligen Bereich) betrieben zu haben.
 
Über die Männer im Alter von  17, 22 und 24 Jahren wurde die Untersuchungshaft verhängt. Sie wurden in eine Justizanstalt eingeliefert.  Der 16-Jährige wurde auf freiem Fuß, auf Grund einer Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz, zur Anzeige gebracht.