Erstellt am 24. Mai 2013, 15:27

Einbrecher nach Hubschraubereinsatz verhaftet. Einen Großeinsatz von mehreren Patrouillen unter Beiziehung eines Hubschraubers löste ein 27-jähriger slowakischer Einbrecher am Freitagvormittag in Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) aus.

 |  NOEN
Der Slowake war zu Wochenbeginn in ein leerstehendes Wohnhaus in Kittsee eingebrochen und hatte dort in den letzten Tagen gelebt. Er benützte sämtliche Räumlichkeiten als wären sie sein Eigentum. Unter anderem nahm er aus der Küche die eingelagerten Lebensmittel und breitete seine Mahlzeiten zu. Da er nichts auf- bzw. wegräumte, verursachte er in der gesamten Wohnung ein fürchterliches Chaos.

Als der Besitzer am Freitag zu seinem Wohnhaus kam, ergriff der Täter die Flucht und konnte auch bei der Fahndung mit einem Hubschrauber zunächst nicht entdeckt werden.

Während die Beamten mit der Spurensicherung beschäftigt waren, versuchte der 27-Jährige gegen Mittag neuerlich in ein weiteres, etwa 100 m entferntes Haus einzubrechen, wurde jedoch von der Bewohnerin überrascht und flüchtete.

Die Fahndung, in die wie schon zuvor der Hubschrauber eingebunden war, lief an – zunächst erfolglos. Sämtliche verfügbare Patrouillen des Bezirkes Neusiedl/See wurden zur Unterstützung nach Kittsee beordert.

Der Verdächtige versteckte sich jedoch im Garten unter einem Gebüsch, weshalb er vom Hubschrauber nicht gesehen werden konnte. Obwohl das Flugzeug bereits abgezogen worden war, setzten die eingesetzten Kräfte die Fahndung weiter fort. Als sie den Garten durchsuchten, konnten sie den Täter im Gebüsch aufstöbern. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.
 
Der Täter wird derzeit vernommen – weitere Verfügungen werden getroffen.