Erstellt am 24. März 2014, 11:28

von Christoph Weisz

Einbruchserie bei Winzern in Gols. Bislang unbekannte Täter brachen in neun Gebäude in Gols ein, stahlen Werkzeug und „borgten“ zwei Lieferwägen aus.

Aufgebrochen. Beim Winzer Hans Schuhmann vor der beschädigten Tür.  |  NOEN, Foto: Weisz
Von Christoph Weisz

Wieder kam es zu mehreren Einbrüchen im Bezirk. Diesmal wurden vergangenen Samstag in der Nacht neun Gebäude, die zum Großteil Golser Winzer gehören, heimgesucht.

Bevorzugte Beute der Täter war verschiedenes Elektrowerkzeug, wie Bohr- oder Reinigungsmaschinen. Aber auch vor schwerem Arbeitsgerät schreckten die Diebe nicht zurück. So stahlen die Einbrecher bei dem Winzer Helmut Pittnauer einen Luftdruckkompressor. Den Kastenwagen des Winzers benutzten die Diebe kurzerhand als Transportmittel, stellten den Bus jedoch außerhalb der Ortschaft ab, wo er am nächsten Morgen gefunden wurde. Auch einen zweiten Bus eines anderen Winzers „borgten“ die Täter für ihre Diebestour aus.

„Mein Sohn bemerkte in der Früh, dass der Lieferwagen nicht in der Halle stand. Dann haben wir auch gleich die Schäden an der Tür gesehen und bemerkt, dass eingebrochen wurde“, erzählt Pittnauer.

Polizei ermittelt

Auch in die Lagerhallen von Hans Schuhmann, drangen die Diebe ein, durchsuchten das Gebäude und sammelten vor allem Kleinwerkzeug ein. „Vor Jahren wurde bei uns schon einmal eingebrochen. Damals mussten wir die Tore erneuern“, so Schuhmann.
x  |  NOEN, Foto: Weisz
Die Kriminaldienstgruppe aus Neusiedl am See ist mit den Erhebungen beschäftigt: „Es wurden Spuren gesichert, doch die Auswertungen dauern noch an. Bei dem Vorgehen der Täter kann von einer organisierten Bande gesprochen werden,“ sagt der Kriminalbeamte Gerhard Braunschmidt.