Erstellt am 11. Dezember 2013, 09:56

von Katharina Zedlacher-Fink

Eltern machen mobil. Neusiedl am See | Der Elternverein zeigt sich von Tag zu Tag unzufriedener über ausstehenden Umbau und will nun aktiv werden.

Fertige Pläne. Trotz aller Genehmigungen und bereits ausgeführter Pläne vom Architekten lässt der Umbau der Klosterschule weiter auf sich warten. Der Elternverein ist unter anderem besorgt, dass Zusagen von Unternehmen durch den Aufschub nicht mehr gelten und der Umbau somit teurer werden könnte. Foto: Halbritter  |  NOEN, Halbritter
Von Katharina Zedlacher-Fink

Eigentlich hätte schon im Herbst 2012 mit dem Umbau der Klosterschule begonnen werden sollen, doch bis heute blieb noch jeder Stein auf dem anderen. Grund dafür ist eine noch nicht abgesegnete Finanzierung — das Leasing für den Umbau des gemeindeeigenen Kindergartens am Klosterareal muss noch von der Landesregierung bewilligt werden.

Solange es kein OK für den Umbau des Kindergartens gibt, solange ist auch der Um- und Ausbau der privaten Klosterschule, Schulbetreiber ist die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs, aufgeschoben. Der Unmut unter den Eltern der Klosterschüler wird nun von Tag zu Tag größer.

„Keiner fühlt sich zuständig“

„Wir werden ständig vertröstet und nichts geht weiter. Keiner fühlt sich für irgendetwas zuständig, dabei gibt es ein akutes Platzproblem“, sagt Eva Eybel, Obfrau des Elternvereins.

Derzeit sind zwei Klassen in den Räumlichkeiten der landwirtschaftlichen Fachschule untergebracht, im kommenden Schuljahr 2014/15 werden aufgrund höherer Schülerzahlen bereits vier Klassen ausgesiedelt.

Nächste Woche steht Gespräch an

„Wir machen uns wirklich Sorgen, wie es weitergeht. Denn durch die Verzögerung drohen ja auch die verhandelten Vereinbarungen mit Firmen für den Umbau ihre Gültigkeit zu verlieren. Wir würden gerne erfahren, woran es wirklich liegt, dass nichts weitergeht. Der Elternverein wird sich für die Sache nun verstärkt engagieren“, sagt Eybel.

Einen kleinen Schritt in Richtung Umbau könnte es aber bereits kommende Woche geben. Neusiedler Gemeindepolitiker werden bei der Gemeindeabteilung vorstellig und versuchen in Gesprächen einer Lösung näherzukommen.