Erstellt am 31. Oktober 2013, 11:00

Fahndungserfolge bei SOKO-Ost Schwerpunkt. Mehrere mutmaßliche Diebe samt Beute hat die Polizei bei einer Schwerpunktaktion der "Soko Ost" auf der A4 (Ostautobahn) bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) aus dem Verkehr gezogen.

Foto: Landespolizeidirektion Burgenland  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
Eine Schwerpunktaktion im Rahmen der SOKO-Ost führte gestern in den frühen Morgenstunden zu insgesamt sechs Festnahmen.

Beamte stoppten am Donnerstag gegen 4.45 Uhr zunächst einen Pkw mit Anhänger aus Rumänien, auf dem zwei gestohlene Mopeds und eine Motorsäge verladen waren.

x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
 
x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland


Eine Stunde später fanden die Polizisten in einem ungarischen Wagen 20 gestohlene Autoreifen samt Felgen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Quartett zeigte sich nicht geständig

Die vier Rumänen im Alter von 16 bis 63 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Sie gaben laut Exekutive den Diebstahl nicht zu. Das Quartett wurde wieder freigelassen und angezeigt.

x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
x  |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland


Für den 45-jährigen Ungarn, der mit den gestohlenen Reifen unterwegs war, klickten hingegen die Handschellen. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.