Nickelsdorf

Erstellt am 18. Juli 2017, 12:27

von Redaktion bvz.at

Nickelsdorfer Exekutive klärt Diebstahl in Deutschland. Der Spürsinn der Polizisten der Polizeiinspektion Nickelsdorf zeigte Erfolg! Sie stoppten auf der Ostautobahn A4 ein rumänisches Fahrzeuggespann. Im Inneren des Autos fanden die Beamten Diebesgut, welches aus einem Einbruchsdiebstahl in Deutschland stammt.

Linkes Bild: Das vom rumänischen Tatverdächtigen verwendete Fahrzeuggespann. Rechtes Bild: Unter gebrauchten Reifen verstecktes Diebesgut  |  LPD Burgenland

Polizeibeamte haben am Montag in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) bei der Kontrolle eines Transporters samt Anhänger Markenwerkzeug entdeckt, das in Deutschland gestohlen wurde. Wie die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag mitteilte, waren auf dem Transporter außerdem zwei Pkw verladen, für deren Erwerb der 41-jährige Lenker keinen rechtmäßigen Nachweis besaß. Er wurde angezeigt.

Seriennummer führte auf die richtige Spur

Das Werkzeug war in den verladenen Autos unter gebrauchten Autoreifen in Müllsäcken versteckt. Es handelte sich unter anderem um hochwertige Vermessungs-, Schweiß- und Bohrgeräte. Wie sich herausstellte, waren diese bei einem Einbruch in einen Baucontainer in Speyer (Rheinland-Pfalz, Deutschland) in der Nacht von Freitag auf Samstag gestohlen worden. Außerdem wurden sechs zerlegte Fahrräder gefunden.

Der rumänische Lenker gab an, das Werkzeug und zwei Fahrräder am Samstag von zwei Männern in Deutschland erworben zu haben. Die restlichen Räder habe er bereits zuvor von Unbekannten gekauft.