Erstellt am 21. November 2013, 09:22

Festnahme nach Aufklärung einer Einbruchsserie. Nach einer Serie von Einbrüchen wurde am Mittwoch ein 39-jähriger Ungar in Maria Lanzendorf (NÖ, Bezirk Wien-Umgebung) festgenommen. Zu den von ihm Geschädigten zählen auch zwei Neusiedler.

Der akribischen Ermittlungsarbeit der Beamten der Polizeiinspektion Apetlon ist es zu verdanken, dass der Ungar aufgrund von ausgewerteten Spuren und DNA-Abgleichen jetzt dingfest gemacht werden konnte.

Sechs Einbrüche in zwei Bundesländern

Auf sein Konto gehen nicht weniger als sechs Einbrüche in den Bezirken Neusiedl am See und Baden. In sämtlichen Fällen brach er in Gasthäuser ein und entwendete dort vornehmlich Bargeld.

Auch konnten zwei versuchte Diebstähle ermittelt werden. Der dadurch entstandene Schaden konnte im niedrigen, fünfstelligen Eurobereich angesiedelt werden.

Gastwirte und Koch beraubt

Als Geschädigte konnten zwei Gastwirte aus dem Bezirk Neusiedl (37 und 49 Jahre alt) sowie ein 47-jähriger Koch aus Ungarn ausgeforscht werden.

Der Täter ist zum vorgeworfenen Sachverhalt nicht geständig, er wurde über Weisung der Staatsanwaltschaft  festgenommen und in die Justizanstalt überstellt.