Erstellt am 08. Juni 2011, 14:00

Fischer angelte Schädel aus dem Neusiedler See. Einen makabren Fang hat am Montag ein Fischer am Neusiedler See gemacht: Der Mann angelte mitten am See zwischen Podersdorf und Breitenbrunn einen Schädel aus dem Wasser.

 |  NOEN
"Der Fischer hat sofort die Polizei verständigt. Da Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden kann, haben die Beamten den Schädel sichergestellt und die Staatsanwaltschaft verständigt", bestätigte Magdalena Eichinger, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt. Ein angeordnetes Gutachten soll nun Klarheit über den Fund bringen.

"Wir haben das gerichtsmedizinische Institut in Wien beauftragt, ein Gutachten zu erstellen, um zu klären, wie alt die Person war, welches Geschlecht sie hat und um möglicherweise die Todesursache feststellen zu können", sagte Eichinger. Mit einem Ergebnis werde frühestens in acht Wochen gerechnet. Erst dann werde man sagen können, wie es weitergeht. "Je nachdem, wie das Gutachten ausfällt, wird es weitere Ermittlungen geben oder eben auch nicht", erklärte die Pressesprecherin.

Ersten Informationen zufolge könnte es sich bei dem Fund um den Schädel einer weiblichen Person handeln. "Das sind aber alles nur Vermutungen. Wir warten das Gutachten ab", so Eichinger.