Erstellt am 01. Oktober 2011, 14:18

Flüchtiger Unfalllenker krachte gegen Pkw. Ein alkoholisierter Burgenländer hat am Freitag binnen weniger Stunden zwei Unfälle verursacht und dabei sich und zwei weitere Personen verletzt.

 |  NOEN
Zuerst krachte der 26-Jährige in Bruck an der Leitha gegen einen Pkw und fuhr davon. Kurz nach Mitternacht geriet er zwischen Bruckneudorf und Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) mit seinem Geländewagen auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich gegen den Pkw einer 23-jährigen Wienerin, berichtete die Sicherheitsdirektion heute, Samstag.

Bei dem Zusammenstoß landete der Wagen der Wienerin im Straßengraben. Das Fahrzeug des Unfalllenkers überschlug sich und blieb in unmittelbarer Nähe der Gleisanlage der Ostbahn auf dem Dach liegen. Der 26-Jährige konnte sich selbstständig aus dem Geländewagen befreien. Er wurde in das Krankenhaus Hainburg gebracht. Die verletzte Wienerin und eine 23-jährige Mitfahrerin aus dem Burgenland begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung, hieß es von der Exekutive.

"Der 26-Jährige ist nach einer Auseinandersetzung in einem Lokal in Bruck an der Leitha in sein Auto gestiegen und davongefahren. Dabei hat er einen Pkw beschädigt. Deshalb haben die Kollegen in Niederösterreich bereits nach ihm gefahndet", so ein Polizist. Bei einem durchgeführten Alkotest stellte sich nach dem zweiten Verkehrsunfall heraus, dass es sich um den Gesuchten handelt, erklärte der Beamte. Der Unfalllenker wurde angezeigt.

Die Gleise der Ostbahn mussten aufgrund der Fahrzeugbergung vorübergehend gesperrt werden. An den beteiligten Pkw entstand erheblicher Sachschaden.