Erstellt am 15. November 2012, 11:56

Frau bei Tankstelle auf A4 im eigenen Auto ausgeraubt. Unbekannte zerrten am Mittwochabend eine 57-jährige Luxemburgerin, die bei einer Tankstelle nahe Nickelsdorf (Neusiedl am See) auf ihren einkaufenden Mann wartete, aus dem Pkw. Sie blieb unverletzt.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Eine 57-jährige Frau aus Luxemburg ist am Mittwochabend Opfer eines Raubes geworden. Während ihr Mann bei einer Tankstelle auf der Ostautobahn (A4) bei Nickelsdorf im Bezirk Neusiedl am See eine Autobahnvignette für Ungarn kaufen ging, riss ein Unbekannter die Pkw-Tür auf. "Komm, komm" schrie er die Frau an und zerrte sie aus dem Wagen. Währenddessen schnappte sich ein zweiter Täter die Handtasche der 57-Jährigen. Die Frau erlitt einen leichten Schock, sie wurde nicht verletzt, so ein Polizist am Donnerstag.

Laut Angaben der Luxemburgerin, die am Beifahrersitz sitzen geblieben war, während ihr Mann in den Tankstellenshop ging, flüchteten die beiden Unbekannten mit zwei Fahrzeugen. Eine Fahndung läuft, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. Ob die Täter bewaffnet waren, konnte nicht erhoben werden.

Der 53-jährige Mann bekam von dem Raub nichts mit. In der Handtasche befanden sich die Reisepässe des Ehepaars, zwei ID-Karten sowie zwei Geldbörsen samt Geld, Bankomat- und Kreditkarten und Schlüssel. Der Schaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt.