Erstellt am 07. Mai 2014, 09:10

von Pia Reiter

Frauen kommen nicht. Neusiedl am See / Früherkennungsprogramm wird im Burgenland noch nicht angenommen. 8.000 Frauen eingeladen, 50 machten Mammografie.

Aufruf. Gynäkologie Dr. Herbert Schwarz, Landesrat Peter Rezar, Radiologe Dr. Friedrich Karner und Hartwig Roth, Obmann der BGKK, präsentieren das neue Vorsorgeprogramm zum Thema Brustkrebs, das bisher auf wenig Resonanz bei den burgenländischen Frauen stößt. Foto: Pia Reiter  |  NOEN, Pia Reiter
Vor dem Start des Früherkennungsprogrammes hat der Frauenarzt entschieden, ob eine Mammografie notwendig ist. Nun erhalten alle Frauen zwischen 45 und 69 Jahren einen Einladungsbrief. In dieser Gruppe gehen laut Landesrat Peter Rezar zu wenige Frauen zur Brustkrebsvorsorgeuntersuchung.

Frauen im Alter von 40 bis 44 Jahren und von 70 bis 75 Jahren werden nicht aktiv eingeladen, können sich aber per Service-Telefon (siehe Infobox unten) in das Programm hineinreklamieren. Diese erhalten dann ebenfalls eine Einladung.

„Es braucht Zeit, bis das Programm greift“

Die bisherige Resonanz auf die bis jetzt 8.000 verschickten Einladungen ist überschaubar: 50 Frauen haben sich burgenlandweit dazu entschieden, das erste Mal zur Mammografie zu gehen. „Es braucht Zeit, bis das Programm greift. Zielgruppe sind ja gesunde Frauen ohne Vorerkrankung oder familiärer Vorbelastung“, sagt Hartwig Roth, Obmann der BGKK.

„Damit einen niederschwelligen Zugang für Frauen zu schaffen, hat nicht funktioniert. Viele können mit dem Brief nichts anfangen. Wir werden uns Verbesserungen einfallen lassen müssen, damit wir die Frauen motivieren das Angebot zu nutzen“, verspricht Radiologe Friedrich Karner. Herbert Schwarz wünscht sich mehr Flexibilität: „Von der Kammer und dem Ministerium“, meint der Gynäkologe.


Information:

„früh erkennen“: Österreichisches Brustkrebsfrüherkennungsprogramm

Start: seit Anfang 2014

Im Burgenland gibt es 180 Neuerkrankungen pro Jahr. Etwa 80 Prozent aller Frauen, die die Diagnose Brustkrebs erhalten, sind älter als 50 Jahre.

60.000 Frauen im Burgenland erhalten ab Programmstart alle zwei Jahre eine Einladung per Post, diese gilt wie eine Zuweisung und ist zur Untersuchung mitzubringen. Gültig ist die Einladung drei Monate lang.
www.frueh-erkennen.at

Telefon-Serviceline (Mo-Fr 8 bis 18 Uhr), ( 0800 500 181