Frauenkirchen

Erstellt am 12. August 2017, 05:00

von BVZ Redaktion

Eine Million Euro für die Basilika. Der historische Kreuzgang wird baulich geöffnet und der Brunnenplatz saniert.

An die Sparten. Johannes Kandelsdorfer, Johann Haas, Pater Thomas Lackner, Pater Oliver Ruggenthaler, Bürgermeister Josef Ziniel, Landeschef Hans Niessl, Martin Hartl, Helmut Neumayer und Josef Winkler  |  zVg

Für die groß angelegten Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten der Basilika wird rund eine Million Euro investiert (die BVZ berichtete). Vergangene Woche gab es mit dem Spatenstich den offiziellen Startschuss für die Bauarbeiten.

Zahlreiche Maßnahmen wie der Umbau des Brunnenplatzes und eine durchgängige Begehbarkeit des historischen Kreuzganges für Touristen sind geplant. Bund, Land Burgenland und die Stadtgemeinde Frauenkirchen unterstützen diese Bauarbeiten finanziell.

„Ganz besonders freut es mich, dass auch viele Firmen aus der Region, etwa zwei Firmen aus Frauenkirchen und eine aus Purbach, mit den Arbeiten beauftragt wurden“, betont Landeshauptmann Hans Niessl beim Spatenstich in Frauenkirchen.