Frauenkirchen , Neusiedl am See

Erstellt am 24. September 2016, 06:41

von BVZ Redaktion

Junge Flüchtlinge sind „fit“ für die Schule. Sieben junge Männer aus dem Neusiedler Flüchtlingsschutzhaus drücken in Frauenkirchen die Schulbank.

Ausgestattet. Jeder Schüler hat ein Starterpaket zum „Schulanfang“ bekommen. Farhad, Hur, Mohammad, Faris und Karar sind 18 bis 25 Jahre alt und fahren vier Mal in der Woche mit dem Bus nach Frauenkirchen zum Unterricht.  |  Bettina Deutsch

Die erste Schulklasse des Flüchtlingsschutzhauses startete in der Volkshochschule Frauenkirchen mit einem sogenannten Brückenkurs. Dieser dauert, je nach Lernfähigkeit der Teilnehmer, zwischen drei und sechs Monate und soll auf den Pflichtschulabschlusskurs vorbereiten.

Dieser wiederum erstreckt sich über ein Jahr und nach bestandenem Pflichtschulabschluss ist es mit Genehmigung des AMS und nach dem Finden einer Lehrstelle für Asylwerber möglich, eine Lehre zu absolvieren.

Möglich wurde die Teilnahme an dem Brückenkurs durch den unermüdlichen Einsatz der freiwilligen Deutschlehrer im Flüchtlingsschutzhaus, auch ein Vorbereitungskurs in Mathematik wurde absolviert. Alle Kandidaten haben die Aufnahmeprüfung zum Pflichtschulabschluss, die Deutsch auf A2-Niveau und Mathematikkenntnisse abprüft, bestanden.

Die Durchführung der Deutschkurse wurde nur durch die finanzielle Hilfe der Neusiedler Bevölkerung möglich. Damit auch weiterhin Materialien für den Unterricht zur Verfügung gestellt werden können, wird um Spenden gebeten.

Info:

Bankverbindung Sparkasse Neusiedl: Verein ARGE MENSCHEN
IBAN: AT68 2021 6216 9917 0500, BIC: SPHBAT21XXX
Verwendungszweck: „Deutsch“