Erstellt am 14. Juni 2014, 23:59

von Paul Haider

„Fühlen uns benachteiligt“. Windradvergabe / Das Land Burgenland hat keine neuen Windräder-Eignungszonen für Neudorf genehmigt, Bürgermeister empört.

Abgelehnt. Neudorf bekommt keine neuen Windrad-Zonen. Haider  |  NOEN

NEUDORF / Seit einiger Zeit laufen Verhandlungen zwischen der Gemeinde Neudorf, Energie Burgenland und einem Neudorfer Grundbesitzer bezüglich der Errichtung neuer Windräder. Der Deal im Detail: Falls mindestens vier neue Windräder auf den Grundstücken des Grundbesitzers aufgestellt werden, bekommt die Gemeinde 220.000 Euro (zusätzlich zu 10.000 Euro pro Windrad) für die Erneuerung der Ortsbeleuchtung mit LED-Lampen. Optionsverträge für bis zu acht Windräder wurden bereits ausgehandelt.

Ein Schreiben ging an das Land Burgenland mit dem Ansuchen um Umwidmung des betroffenen Gebietes. Doch das Retourschreiben vom Land sorgte für große Enttäuschung: Das Gebiet sei keine Eignungszone, es dürfen keine neuen Windräder gebaut werden. „Wir fühlen uns benachteiligt“, sagt Neudorfs Bürgermeister Stefan Mikula: „In anderen Gemeinden sind neue Eignungszonen genehmigt worden, die viel näher an Naturschutzgebieten sind. Ich glaube, dass sich das Land wenig für uns eingesetzt hat.“

220.000 Euro fehlen 

Jetzt steht die 700-Einwohner-Gemeinde vor der Frage, wie die LED-Ortsbeleuchtung, die ab 2017 verpflichtend ist, finanziert werden soll. „Wenn wir die 220.000 Euro bekommen hätten, hätte die Gemeinde vielleicht noch 100.000 Euro dazuzahlen müssen, das wäre machbar gewesen. Aber das ist eine Summe, die wir nie wieder bekommen. Woher soll eine kleine Gemeinde wie Neudorf so viel Geld nehmen?“, so Mikula. In der bestehenden Eignungszone, etwa einen Kilometer nördlich des Ortsgebietes, sollen jedenfalls einige neue Windräder dazukommen, beziehungsweise die alten durch neuere, leistungsstärkere ersetzt werden. Zurzeit stehen 22 Windräder am Neudorfer Hotter. Wie viele neu dazukommen werden, steht noch nicht fest.

Am 11. Juni um 18:30 Uhr findet in der Veranstaltungshalle in Neudorf jedenfalls eine Informationsveranstaltung statt, wo Details zu den Plänen am bestehenden Windpark diskutiert werden. Daran teilnehmen werden, unter anderen, Wolfgang Trimmel und Klaus Maras von der Energie Burgenland, sowie die Grundeigentümer.