Erstellt am 18. September 2012, 09:48

Fußgänger starb auf der A6. Auf der Nordostautobahn (A6) im Burgenland ist heute, Dienstag, früh ein Fußgänger von einem Fahrzeug erfasst und getötet worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Auf der Nordostautobahn (A6) im Burgenland ist Dienstag früh ein Fußgänger ums Leben gekommen. Der Mann - laut bisherigen Ermittlungen der Polizei handelt es sich um einen slowakischen Staatsbürger - befand sich auf der Autobahn zwischen der Staatsgrenze und der Ausfahrt Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) in Richtung Wien, als er von einem Lkw erfasst worden sein dürfte. Danach wurde der Verunglückte von zwei nachkommenden Fahrzeugen überrollt. Die Polizei sucht nun nach dem fahrerflüchtigen Lenker.

Kurz vor 5.00 Uhr ging bei der Bezirksleitstelle Neusiedl am See der Notruf ein, dass sich eine Person auf der Autobahn befinde. Eine Streife machte sich sofort auf den Weg. Als die Beamten wenige Minuten später an Ort und Stelle eintrafen, war der Mann bereits verunglückt. "Erste-Hilfe-Maßnahmen waren nicht mehr möglich, weil das Opfer sofort tot war", so Oberstleutnant Andreas Stipsits von der Verkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Burgenland.

"Wir wissen noch nicht definitiv, wer das Unfallopfer ist", meinte Stipsits: "Vermutet wird, dass es ein 47-jähriger slowakischer Staatsbürger ist." An der Unfallstelle seien Gegenstände sowie ein Ausweis gefunden worden. Beim Fahrzeug, das den Mann zuerst überfahren hat, dürfte es sich um einen Lkw handeln: "Aufgrund der Spurenlage und der Zeugenaussagen wird das angenommen."

Der Verunglückte wurde auch von zwei slowakischen Pkw überrollt, deren Lenker an der Unfallstelle anhielten. Laut ihren Aussagen habe ein Lkw vor ihnen einen "Schlenkerer" gemacht. "Wir sind dabei, dass wir diesen Lkw-Lenker vielleicht ausforschen können", so Stipsits. Die Polizei hatte nach dem Unfall sofort nach beschädigten Fahrzeugen gefahndet, jedoch ohne Erfolg.

Die Autobahn war an der Unfallstelle mehrere Stunden gesperrt. Um die genauen Todesumstände festzustellen - der Zeitpunkt des Todes ist für die Verschuldensfrage bezüglich der Fahrzeuge, die den Mann nach dem Lkw überrollten, wesentlich - wurde ein Sachverständiger beigezogen.