Gattendorf

Erstellt am 31. August 2016, 06:17

von Paul Haider

Schule jetzt im alten Wirtshaus . Ehemaliges Gasthaus wird mit der Volksschule verbunden und der Festsaal für die Nachmittagsbetreuung genutzt.

Neue Aufgabe. Von 1904 bis 1988 hat Familie Limbeck das Gasthaus in der Oberen Dorfstraße betrieben. Anfang 2016 hat die Gemeinde Gattendorf das Gebäude gekauft.  |  Paul Haider

Lange ist es her, dass im Gasthaus Limbeck das letzte Schnitzel serviert wurde. Bereits 1988 wurde der Wirtshausbetrieb eingestellt.

Anfang des Jahres hat die Gemeinde Gattendorf das an die Volksschule grenzende Gebäude gekauft, mit der Absicht, es für den Schulbetrieb zu nutzen (die BVZ hat berichtet). Nun soll es nicht mehr lange dauern, bis im alten Wirtshaus wieder Leben einkehrt.

Nachmittagsbetreuung im Festsaal

Der Plan im Detail: Der 118 Quadratmeter große Festsaal des Gasthauses soll künftig für die Nachmittagsbetreuung der Volksschule verwendet werden. Das ehemalige Wirtshaus wird mit einem Gang mit dem Volksschulgebäude verbunden, zudem sollen eine Teeküche und ein Technikraum neu gebaut werden.

Der Plan. Volksschule (links) und Wirtshaussaal werden per Gang verbunden. Teeküche und Technikraum werden neu gebaut, der Saal wird saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Foto: Haider  |  Paul Haider

Der Saal wird umfangreich saniert und auch auf den Freiflächen des Grundstückes stehen Arbeiten an: Bestehende Gebäude sowie Teile der Einfriedung werden abgetragen, sodass auch der Hof für die Schule nutzbar sein wird.

Bürgermeister Franz Vihanek (ÖVP) rechnet im BVZ-Gespräch mit einer baldigen Umsetzung der Pläne: „Sobald wir das OK seitens des Landes haben, können wir unmittelbar danach starten. Das würde bedeuten, dass wir ab September bis zum Wintereinbruch versuchen werden, die baulichen Maßnahmen im Groben zu schaffen.“

Die Kosten der umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten werden auf 250.000 Euro geschätzt. Bürgermeister Vihanek rechnet mit einem Zuschuss von 110.000 Euro vom Land Burgenland, die restlichen Kosten trägt die Gemeinde Gattendorf.