Erstellt am 06. Mai 2015, 10:12

von Paul Haider und Theresa Gsellmann

Maibäume in sechs Gemeinden gefällt. In sechs Gemeinden im Bezirk wurden Maibäume umgeschnitten. Tatverdächtige wurden bereits ausgeforscht.

Gekürzt. Der Neudorfer Maibaum misst nur noch etwa vier Meter. Bürgermeister Mikula ist empört.  |  NOEN, Paul Haider

Im ganzen Bezirk hatten es Übeltäter am Wochenende auf Maibäume abgesehen. In Jois, Winden, Parndorf, Neudorf, Nickelsdorf und Zurndorf wurden Maibäume um- oder angesägt.

Als besonders gefährlich entpuppte sich ein derartiger „Streich“ in Neudorf: Der Maibaum, der vor dem Aufstellen mehrere Tage lang neben dem Bauhof aufbewahrt wurde, war an drei Stellen offenbar mit einer Handsäge eingeschnitten worden. Laut Bürgermeister Stefan Mikula (ÖVP) waren die Einschnittstellen mit Bändern abgewickelt, sodass man diese nicht gleich sehen konnte. Als der Baum am ersten Mai aufgestellt werden sollte, fielen dem Kranwagenfahrer die Einschnitte auf. Der Baum musste gekürzt werden und steht nun mit etwa vier Metern Höhe, statt den ursprünglichen 15 Metern, hinter dem Neudorfer Gemeindeamt.

Mikula setzt 1.000 Euro Belohnung aus

„Wenn starker Wind aufgekommen wäre, wäre der Baum sicher umgefallen. Der Platz war voll mit Zusehern und vielen Kindern. Es ist einfach unverantwortbar, was da hätte passieren können“, empört sich Mikula. Der Ortschef hat 1.000 Euro Belohnung für den Hinweis auf die Täter ausgesetzt. Lange sollte die Freude über seinen Maibaum auch bei Zurndorfs Bürgermeister Werner Friedl (SPÖ) nicht währen. In der Nacht auf den 2. Mai haben bisher unbekannte Täter den Baum vor seinem Privathaus zu zwei Dritteln durchgeschnitten.

„Das ist eine Sauerei, wenn der Maibaum umgefallen wäre, hätte das für Passanten gefährlich werden können“, ärgert sich Friedl. Ein aufmerksamer Nachbar hat das Kennzeichen des Autos, mit dem die Täter unterwegs gewesen waren, notiert.

Seitens der Polizeiinspektion Neusiedl am See wurde der BVZ bestätigt, dass Tatverdächtige bereits ausgeforscht und einvernommen wurden.