Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Gemeinde übernimmt Postpartnerschaft. DIENSTLEISTUNG / Post- und Bankgeschäfte können mit Schließung der Post-Dienststelle weiter in Halbturn erledigt werden.

 |  NOEN
HALBTURN / Die Schließung der Postämter in den Seewinkel-Gemeinden und darüber hinaus nimmt kein Ende. Die Alternative zu den Post-Dienststellen sind sogenannte Post-Partnerschaften. So eine möchte die Gemeinde Halbturn nun mit der Österreichischen Post AG eingehen.

„Die Infrastruktur und die Bürgerserviceleistungen sind in einer Gemeinde sehr wichtig. Daher bin ich sehr froh, dass der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung meinen Antrag, einen Postpartnervertrag mit der Österreichischen Post AG abzuschließen, einstimmig angenommen hat“, erklärt Bürgermeister Markus Ulram (ÖVP). Die Gemeinde Halbturn wird im Laufe des Novembers 2011 die Geschäfte der Post als Postpartner übernehmen.

Die bisherige Mitarbeiterin der Post in der Halbturner Filiale, Brigitte Luntzer-Kiss, wird als Gemeindebedienstete der Marktgemeinde Halbturn angestellt. Mit diesen beiden wichtigen Entscheidungen habe der Gemeinderat für die Bevölkerung sichergestellt, dass das Gebäude, die Person und die Leistungen im Bereich des Post- und Bankgeschäftes gleich bleiben, so Ulram.

Darüber hinaus soll das, des Öfteren kritisierte, Bürgerservice in Halbturn weiter ausgebaut werden. Es wird künftig die Möglichkeit bestehen, gewisse Leistungen der Gemeinde (gelber Sack, Formularwesen, Tourismusinfo) zu den Öffnungszeiten des Postpartners zu erhalten.