Erstellt am 29. Oktober 2013, 20:56

Geteilte Herbstferien. Nicht einheitlich geregelt / Neusiedler Mittelschule und Volksschule am Tabor nur zwei Tage frei, Gymnasium und Klosterschule eine Woche.

Von Pia Reiter

Nicht einheitlich geregelt / Eine Woche Ferien oder nur ein langes Wochenende frei: Vor dieser Entscheidung standen die Schulen heuer, weil Nationalfeiertag und Allerseelen heuer ungünstig auf ein Wochenende fallen. Durch schulautonome Tage können die Schulen die freie Zeit verlängern.

Ungünstig bei unterschiedlichen Schulregelungen

„Wenn es sich, so wie heuer, vom Datum und den Feiertagen her anbietet, und sich Schulforen und Lehrer einigen, passt das sehr gut und ich habe nichts dagegen. Auch wenn Herbstferien schon sehr knapp zu den großen Ferien sind und dadurch der Rhythmus unterbrochen wird“, erklärt Bezirksschulinspektor Wolfgang Kery.

Ungünstig ist es für betroffene Eltern dann, wenn die Kinder in unterschiedliche Schulen mit abweichender Regelung haben. Ein gemeinsamer Urlaub ist etwa nicht möglich, für eine Betreuung müssen die Eltern aber trotzdem sorgen.

„Das entscheidet immer das Schulforum“

So gilt etwa in Neusiedl am See: Gymnasium und Klosterschule (sowohl Volks- als auch die private Mittelschule) haben eine ganze Woche frei, die Volksschule am Tabor, die Neusiedler Mittelschule, HAK und Pannoneum nur drei Tage.

„Das entscheidet immer das Schulforum, das sich aus 50 Prozent Lehrern und 50 Prozent Eltern zusammensetzt. Bei uns war der Beschluss einstimmig, dass nicht die ganze Woche frei ist. Ich brauche schulautonome Tage zum Beispiel auch für Seminare für meine Lehrer und da muss ich mich nach den Terminvorgaben der Referenten richten“, erklärt der Direktor der Neusiedler Mittelschule, Nikolaus Dinhof.

Keine Betreuung durch Schulen in den Ferien 

„Die Herbstferien werden ziemlich gut angenommen. Ich hätte mir gedacht, dass Anfragen bezüglich Betreuung kommen, aber es kam nichts“, bilanziert Kery. In der Klostervolksschule kam die angebotene Betreuung während der schulautonomen Tage nicht zustande, es gab nur drei Anmeldungen.