Erstellt am 11. Februar 2015, 10:55

von NÖN Redaktion

Matratzen-Vortrag fand nicht statt. Die als Gesundheitsvortrag getarnte Verkaufsveranstaltung in Halbturn kam nicht zustande.

Scan der aktuellen Einladung  |  NOEN, zVg

Am Donnerstag hätte im Gasthaus Knöbl in Halbturn ein Vortrag zum Thema „Möglichkeiten der Selbsthilfe bei Rückenschmerzen“ stattfinden sollen. Wie sich durch frühere Veranstaltungen der gleichen Art herausgestellt hat, dürfte es sich dabei um eine als Vortrag „getarnte“ Verkaufsaktion für überteuerte Matratzen der Firma „Theropedic“ handeln (

).

Der „Gesundheitsvortrag“ in Halbturn sollte aber schlussendlich nicht stattfinden: „Es kam nur ein Besucher und die Veranstalter sind nicht erschienen“, sagt Adrian Knöbl, in dessen Gasthaus der Vortrag hätte stattfinden sollen, zur BVZ. Bezirkshauptmann Martin Huber erklärt: „Wir haben von der Veranstaltung erfahren und die entsprechenden Schritte eingeleitet.“ Auch in Oberwart sei eine für Dienstag geplante Veranstaltung des Unternehmens abgesagt worden, nachdem die zuständige Gewerbebehörde eingeschritten sei, bestätigt Konsumentenschützerin Eva Schreiber von der Arbeiterkammer Burgenland auf BVZ Anfrage.

Betroffene, die bereits eine der 2.500 Euro teuren Matratzen gekauft haben, werden aufgerufen, sich bei der Arbeiterkammer zu melden, unter 02682 7403960.