Erstellt am 21. Oktober 2012, 11:14

Handtaschenräuber schlugen auf Raststation zu. Eine Frau aus Deutschland ist Samstag früh Opfer eines Handtaschenraubes im Burgenland geworden.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Die Frau hatte auf einer Raststation an der Ostautobahn bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) Halt gemacht, als ihr ein Mann die Handtasche von der Schulter riss. Darin befanden sich Schmuck, Bargeld, ein Handy sowie Reisepass und Ausweise, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Sonntag.

Der Täter lief mit der Beute zu einem roten Pkw, wo ein Komplize auf ihn wartete. Die beiden flüchteten in Richtung ungarischer Staatsgrenze. Die Fahndung nach den Männern, die als 50 bis 55 Jahre alt beschrieben werden, verlief negativ.