Erstellt am 10. Januar 2013, 11:58

Hausbesitzer stellte Verwandten als Einbrecher. Weil er beim Einbruch ins Haus eines Verwandten in Parndorf im Bezirk Neusiedl am See von diesem auf frischer Tat erwischt wurde, ist ein Burgenländer hinter Gitter gelandet.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Der 69-Jährige hatte aus früheren Tagen noch einen Schlüssel für die Eingangstür. Als er sich im Haus zu schaffen machen wollte, kehrte der Besitzer überraschend zurück und übergab den Eindringling der Polizei, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag.

Der 69-jährige Pensionist hatte vor längerer Zeit bei seinem Verwandten das Türschloss getauscht. Dabei behielt er einen von drei Schlüsseln und verschaffte sich damit Mittwochnachmittag Zutritt zu dem Haus in Parndorf.

Aber der Eindringling hatte nicht mit der baldigen Rückkehr des Hausbesitzers gerechnet: Der Mann überraschte seinen diebischen Verwandten, noch bevor dieser mit der Beute flüchten konnte und hielt ihn fest, bis die Polizei kam. Seinen Schlüssel ist der Pensionist nun los. Der Mann wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.