Erstellt am 15. April 2011, 14:36

Hehler mit Mietwagen aus England gestoppt. Die Fahrt zu einer angeblichen Familienfeier in Rumänien hat am Donnerstag Nachmittag für einen mutmaßlichen Hehler in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) geendet.

Der 40-Jährige war mit einem in England gemieteten Mercedes im Wert von rund 50.000 Euro unterwegs. Das berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Freitag. Auf der Autobahn A4 war die geplante Heimreise des Rumänen vorbei.

Der Lenker gab bei seiner Einvernahme an, er wolle am 17. April bei einer Familienfeier teilnehmen. Der Mietvertrag für das Auto wäre aber bereits einen Tag zuvor ausgelaufen. Außerdem hatte er den Schlüssel für den Mercedes bereits am eigenen Schlüsselanhänger und nicht mehr an jenem der Autovermietungsfirma, hieß es von der Exekutive. Der 40-Jährige wurde wegen des Verdachts der Hehlerei auf freiem Fuß angezeigt.