Erstellt am 04. Juni 2014, 08:15

von Pia Reiter

Heiraten am Schiff. Alternative zu Rathaus / Nach Absage vom Segelzentrum gibt Gemeinderat grünes Licht für standesamtliche Trauungen auf dem See.

Herausgeputzt. Die weiße Farbe der Neptun passt für den Anlass: Bernd Karolyi möchte mit der Marina West auch Trauungen am See anbieten, an heiratswillligen Paaren herrscht laut dem Unternehmer kein Mangel.  |  NOEN, Reiter

Eines vorweg: Das Segelzentrum steht für standesamtliche Trauungen als Alternative zum Sitzungssaal des Rathauses wegen Eigenbedarf nicht mehr zur Verfügung. Als eine Anfrage eines Brautpaares im Rathaus deponiert wurde, ob es möglich wäre, auf See zu heiraten, nahm sich Standesamtsleiterin Vera Rittsteuer dem Fall an: „Bei einer standesamtlichen Trauung müssen bestimmte Richtlinien eingehalten werden: so muss der Schutz des Ehebuches vor Wind und Regen gewährleistet sein, außerdem darf keine Gefahr für die Gesundheit der Beteiligten bestehen und die Trauung muss auf Neusiedler Gemeindegebiet stattfinden“, betont Rittsteuer.

"Sehr viele Anfragen für eine Hochzeit auf See"

Nachdem die Voraussetzungen abgeklärt worden sind, hat der Gemeinderat für die Durchführung von standesamtlichen Trauungen auf See seine Zustimmung gegeben. Bernd Karolyi erklärt: „Wir haben sehr viele Anfragen für eine Hochzeit auf See, bis jetzt war das nicht möglich, ich glaube aber, dass dieses zusätzliche Angebot für Neusiedl am See sehr gut ist.“ Die standesamtlichen Trauungen könnten an Board der Neptun stattfinden, die für die neue Saison auf Vordermann gebracht wurde. Im Winter soll sie laut Karolyi komplett renoviert werden. Überzeugt zeigt sich der Unternehmer vom Romantik-Faktor der Neptun: „Erst am Sonntag sind wir mit dem Boot rausgefahren und dann gab es einen Heiratsantrag an Board.“