Erstellt am 02. August 2012, 09:53

Hochwertiger BMW aus Park&Ride-Anlage im Burgenland gestohlen. Im Sommer 2010 hat im Burgenland die sogenannte "BMW-Bande" Polizei und Autobesitzer in Atem gehalten. Am Mittwoch hat eine neue Tätergruppe in der Park&Ride-Anlage in Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) zugeschlagen, und zwar mit einem laut Exekutive untypischen Diebstahl.

 |  NOEN
"Es ist untypisch weil der Wagen tagsüber gestohlen wurde und weil es sich dabei um ein so hochwertiges Modell, Baujahr 2011, handelt", so ein Ermittler der SoKo Kfz heute, Donnerstag, gegenüber den Medien.

"Es ist derzeit noch nicht von seiner Serie auszugehen und auch der erste Diebstahl in dieser Form. Es gibt zwar Seriendiebstähle in Park&Ride-Anlagen, aber auf BMW haben es die Täter dabei nicht abgesehen", erklärte er. Grund dafür sei die spezielle Technik, die ein Autodieb bei den hochpreisigen Fahrzeugen benötige. Deshalb gehe man hier auch von einer "sehr professionellen Tätergruppe" aus.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung darum, Auffälligkeiten zu melden und sich an die nächste Polizeiinspektion zu wenden oder beim Landeskriminalamt Burgenland unter der Telefonnummer 059133/10-3333 anzurufen. "Gerade bei Kfz-Diebstählen, die tagsüber stattfinden, ist die Chance groß, dass jemand eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet", sagte der Ermittler