Erstellt am 07. Mai 2014, 09:16

von Pia Reiter

„Ich glaub‘ es nicht“. Florian Braunschmidt / Der 14-jährige Podersdorfer setzt beim BVZ-Talent-Finale auf Amy Winehouse und träumt von einer eigenen CD.

Stolz. Florian Braunschmidt hat es ins Finale für das BVZ Talent geschafft. Der Podersdorfer liebt seinen Heimatort: »Es ist einfach schön hier und die Leute sind toll.« Foto: Pia Reiter  |  NOEN, Pia Reiter
„Ich kann es noch immer nicht glauben, dass ich dabei bin“, beginnt Florian Braunschmidt, einer von zwei Kandidaten aus dem Bezirk, die es ins Finale von „BVZ sucht das größte Talent“, das Interview. Der Podersdorfer besucht die Neue Mittelschule Frauenkirchen und ist seit Dezember in der Schulband dabei.

Seit heuer nimmt er Gesangsunterricht

Dass er beim Casting überhaupt mitgemacht hat, verdankt er Nadine, die es leider nicht bis ins Finale geschafft hat: „Sie hat mich überredet und dann habe ich sehr viel geübt. Am Vorabend war ich schon sehr aufgeregt, aber noch ungefähr fünf Minuten war es dann vorbei.“

Mit Nadine ging es dann zum Casting nach Eisenstadt, wo Florian die Jury mit Liedern von Amy Winehouse beeindrucken konnte. Sie ist auch seine Lieblingskünstlerin. Seit heuer nimmt Florian auch Gesangsunterricht, wo er lernt, seine Stimme zu trainieren. Außerdem spielt er an der Musikschule Frauenkirchen Klarinette: „Das macht beides irrsinnig viel Spaß“, sagt er. Sein größter Traum wäre es, eine eigene CD aufzunehmen.

„Bist du der Superstar aus der BVZ?“ 

Nach dem Zeitungsbericht über das Casting gab es schon einige Reaktionen, die Florian sehr freuen: „Auf der Bushaltestelle, als ich am Freitag früh zur Schule fahren wollte, hat mich eine Frau zuerst lange angeschaut und dann gefragt: „Bist du der Superstar aus der BVZ?“, da musste ich schon schmunzeln“, meint der 14-Jährige.

Was ihn besonders freut: „Die ganze Schule steht hinter mir. Es soll sogar ein Bus für das Finale organisiert werden, für meine Freunde und alle, die mich unterstützen wollen.“ In seiner Freizeit zeichnet und schauspielert er gern. Zu seinen Vorbildern zählt Florian Daniela Katzenberger und Julia Dujmovits.