Erstellt am 13. Februar 2013, 00:00

Jois: Gemeindeamt wird barrierefrei. Budget / Der Gemeinderat nahm den Voranschlag einstimmig an. JVP freut sich über Zuschuss für Semesterticket für Joiser Studierende.

 |  NOEN

JOIS / Der Joiser Gemeinderat beschloss am 7. Februar in seiner Gemeinderatsitzung einstimmig das Budget für das heurige Jahr.

60.000 Euro sind für die thermische Sanierung des Gemeindeamts und einen barrierefreien Eingang veranschlagt. „Die Fenster wurden bereits neu gemacht. Es folgt heuer noch ein kompletter Dämmschutz für das Gebäude“, so Bürgermeister Leo Steinwandtner, der sich über den einstimmigen Beschluss des Budgets positiv überrascht zeigte. Außerdem wird in Jois im heurigen Jahr die erste LED-Beleuchtung installiert. „Die Kabel in der Oberen Hauptstraße sind schon verlegt“, so Bürgermeister Steinwandtner zum Fortschritt des energiesparenden Projektes. 35.000 Euro sind für Asphaltierung der Stichstraße „Am Krotzen“ vorgesehen. Für die kommenden Jahre ist weiters geplant, dass weitere Stichstraßen neu gestaltet werden, so der Bürgermeister. 40.000 Euro fließen heuer zudem in die Bauvorbereitungen des neuen Grillplatzes entlang der Seestraße. Die Umwidmung wurde in der Gemeinderatssitzung beschlossen, jetzt wartet die Gemeinde noch auf das OK des Landes.

Suche nach bestem  Standort für Feuerwehr

40.000 sind für die Planung des neuen Feuerwehrhauses vorgesehen. Wo genau das neue Haus für die Florianis stehen soll, darüber gibt es zwischen der SPÖ und ÖVP noch unterschiedliche Meinungen. Bürgermeister Leo Steinwandtner favorisiert den Standort beim Kreisverkehr, die ÖVP spricht sich für einen Standort am Ortsende an der B50 Richtung Winden aus.

Schließlich beschloss der Gemeinderat auch noch eine langjährige Forderung der JVP. Die Gemeinde übernimmt 50 Prozent der Semestertickets für Joiser Studierende, die restlichen 50 Prozent werden vom Land Burgenland übernommen. „Es freut mich, dass unsere JVP-Forderung endlich erfüllt wurde“, so JVP-Obmann und Gemeinderat Sascha Krikler.