Erstellt am 28. Mai 2014, 10:54

von Katharina Zedlacher-Fink

Kein Aus für Nova Rock. Nickelsdorf | Veranstalter und Gemeinde widersprechen Gerüchten über vorzeitiges Aus von Nova Rock auf Pannonia Fields in Nickelsdorf.

Gesichert. Rockfans dürfen sich noch fix über drei Festivals in Nickelsdorf freuen. Foto: Reiter  |  NOEN, Reiter
Ein Windpark soll auf den Pannonia Fields gebaut werden und somit nach dem heurigen Jahr das Aus für das alljährliche Nova Rock-Festival in Nickelsdorf bedeuten. Dieses Gerücht kursiert auf Stammtischen in Wirtshäusern bis nach Eisenstadt.

Ein Nein zu den Gerüchten kommt sowohl von Veranstalter Ewald Tatar als auch Nickelsdorfs Bürgermeister Gerhard Zapfl. „Es werden bloß drei Windräder, die bereits 2010 genehmigt wurden, auf dem Nova-Rock Parkplatz errichtet. Der Baubeginn für die Anlagen ist nach dem diesjährigen Nova Rock geplant“, erklärt Zapfl.

„Windräder werden im Bereich des Parkplatzes errichtet“

Auf dem eigentlichen Nova-Rock Gelände gebe es keine weiteren Windrad-Eignungszonen, so Zapfl weiter. „Die Windräder werden im Bereich des Parkplatzes errichtet, deshalb wird es für das Festival zwar konzeptionelle Änderungen geben, das ist aber bereits eingeplant. Wenn sie direkt am Festivalgelände Windräder entstehen würden, wäre das problematischer. Aber es läuft alles wie geplant“, sagt Veranstalter Tatar.

Gemeinde und Veranstalter verhandeln aktuell über eine Weiterführung der Kooperation auch nach 2016 (bis 2016 ist das Nova Rock vertraglich gesichert). „Der Veranstalter hat sowieso ein Recht auf Verlängerung. Wir beobachten die Entwicklung des Festivals in den kommenden zwei Jahren und sehen grundsätzlich einer weiteren Zusammenarbeit sehr positiv entgegen“, sagt Bürgermeister Zapfl zur Zukunft des Nova Rocks in Nickelsdorf.