Erstellt am 21. November 2012, 00:00

Kekse-Wettbewerb. Aufbruchstimmung / Rund 70 Mitglieder, Tendenz steigend, wollen in der Adventszeit Kunden zum Einkaufen in die Stadt locken.

Veränderung. Der neue Obmann des Werbevereins Gerald Richter will das Stadtzentrum beleben.  |  NOEN
Von Pia Reiter

NEUSIEDL AM SEE / Neusiedls Geschäftsleute sollen alle an einem Strang ziehen. Dieses ehrgeizige Ziel hat sich der Obmann des Werbevereins Gerald Richter gesetzt. Die Zeit dafür ist reif, meint er: „Es ist schon so etwas wie eine Aufbruchstimmung zu spüren. Zumindest findet gerade ein großer Umbruch statt. Unternehmen, die ich schon persönlich besuchen konnte, unterstützen die neue Linie, andere, die ich noch nicht erreicht habe, sind naturgemäß noch etwas skeptisch.“ Derzeit zählt der Werbeverein laut Richter etwa 70 Mitglieder, täglich würden neue dazu kommen. In der Generalversammlung wurde ein Mitgliedsbeitrag von 500 Euro beschlossen, um laut Richter eine ganzheitliche und intensive Werbung für die Unternehmen von Neusiedl am See und Neusiedl am See an sich zu gewährleisten. Die meisten Unternehmen sind auch gerne bereit diesen Betrag zu zahlen.

Aufgaben und Herausforderungen, um die Wirtschaft im Stadtzentrum zu beleben, gibt es viele. Auch unter den Wirtschaftstreibenden selbst soll sich einiges positiv verändern: „Die Art und Weise der Kommunikation untereinander zu verbessern, ist ein großes Anliegen. Dabei meine ich vor allem den Informationsfluss zwischen den Unternehmen und auch von Stadt zu Unternehmern und umgekehrt“, sagt Richter.

Für große Änderungen sei die Zeit zwar noch zu kurz, die größte sei vor allem, dass eine online Mitgliederverwaltung geschaffen wurde und die Unternehmen vor allem per E-Mail von Aktionen informiert würden. Die Facebook Seite facebook.com/einkaufenimzentrum hat ihre Arbeit aufgenommen. Eine Neuerung ist auch besonders nach außen hin spürbar: Einige Neusiedler Unternehmen haben die Öffnungszeiten ausgeweitet und die Mittagspause gestrichen.

Gesucht: Die besten Weihnachtskrapferl 

Am 8. Dezember lohnt es sich auf alle Fälle, in der Stadt einzukaufen. Der Neusiedler Handel hat sich entschlossen, seine Geschäfte von 10 bis 18 Uhr geöffnet zu halten. Spezielle Aktionen soll es auch geben. „Es werden zum Beispiel Troubadoure in der Stadt unterwegs sein und Weihnachtslieder singen. Außerdem findet der „1. Neusiedler Krapferlwettbewerb“ statt“, erklärt der Werbeverein-Obmann (Information und Teilnahmebedingungen siehe Infobox).

Mitmachen kann jeder der will. Dazu ist es aus organisatorischen Gründen notwendig, sich bis zum 5.12. in der Druckerei Horvath oder online unter www.einkaufen-im-zentrum.at/weinachtskrapferl anzumelden. Am 8. Dezember ist dann eine Sorte zwischen 10 und 11.30 Uhr beim Juwelier Kleindienst abzugeben. Zwischen 12 und 14 Uhr werden die Krapferl von der Jury verkostet. Ab 15 Uhr gibt es dann die Prämierung der Sieger am Hauptplatz vor dem Rathaus. Danach findet noch ein kleines Adventkonzert statt und alle Neusiedler sind eingeladen, bei Glühwein und Punsch die Kekse aufzuessen.

Mitmachen kann jeder der will. Dazu ist es aus organisatorischen Gründen notwendig, sich bis zum 5.12. in der Druckerei Horvath oder online unter www.einkaufen-im-zentrum.at/weinachtskrapferl anzumelden. Am 8. Dezember ist dann eine Sorte zwischen 10 und 11.30 Uhr beim Juwelier Kleindienst abzugeben. Zwischen 12 und 14 Uhr werden die Krapferl von der Jury verkostet. Ab 15 Uhr gibt es dann die Prämierung der Sieger am Hauptplatz vor dem Rathaus. Danach findet noch ein kleines Adventkonzert statt und alle Neusiedler sind eingeladen, bei Glühwein und Punsch die Kekse aufzuessen.