Erstellt am 27. März 2015, 06:25

von NÖN Redaktion

Reha für Eule "Mia". Die Waldohreule, die in Kittsee mit einem gebrochenen Flügel gefunden wurde, erholt sich im Marchfeld. Bald soll sie zurück.

Auf dem Weg der Besserung. »Mia« wurde in der Vogelklinik in Wien operiert und erholt sich jetzt im Marchfeld.  |  NOEN, EGS/Stefan Knöpfer

Mia hatte Glück im Unglück. Vor einigen Wochen fand ein Arzt zufälligerweise die hilflose Waldohreule bei Kittsee. Er kontaktierte einen Mitarbeiter des Nationalparks Neusiedler See, der das Wildtier in die Eulen- und Greifvogelstation in Haringsee brachte.

Dort erkannte man schnell, dass ein Flügel der Eule gebrochen war - wahrscheinlich weil sie mit einem Auto oder einem Strommasten kollidiert war. „Sie wurde dann gleich in die Vogelklinik der Veterinärmedizinischen Universität Wien gebracht“, erzählt Brigitte Kopetzky von der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“. Das scheue Tier wurde operiert und der gebrochene Oberarmknochen wurde genagelt.

Seit dem 18. März befindet sich der Vogel nun auf der Eulenstation in Haringsee im Marchfeld, wo ihr die Tierpfleger den Namen „Mia“ gegeben haben. Sobald „Mia“ völlig genesen ist, soll sie wieder bei Kittsee ausgesetzt werden.