Erstellt am 13. Februar 2013, 00:00

Kittsee: Poststelle bald geschlossen?. Defizitäre Zahlen / Ob die Post-Stelle in Kittsee geschlossen wird, steht Mitte April fest. Bawag-Psk Filiale möchte weiterhin im Ort bleiben.

 |  NOEN
Von Bettina Scheidl

KITTSEE / Das Gerücht macht in Kittsee bereits seit Tagen die Runde: Die örtliche Poststelle, die sich derzeit gemeinsam mit der Bawag-Psk-Filiale einen Geschäftsraum am Hauptplatz teilt, soll geschlossen werden.

Bürgerservice: Post über Gemeinde betreiben? 

Seitens der Post wird dies auf Anfrage der BVZ auch bestätigt, wie Pressesprecher Michael Homola erklärt: „Ja, mit 11. Jänner wurde dies bei der Regulierungsbehörde der Post eingereicht. Die Behörde hat nun drei Monate Zeit, den Antrag der Schließung zu überprüfen, wir rechnen also mit einem Ergebnis um den 11. April.“ Grund für den Antrag sei der Umstand, dass die Poststelle in Kittsee laut Homola „defizitär wirtschafte“.

Sollte es zur Schließung der Poststelle kommen, erklärt Michael Homola weiter: „In Pama fungiert der „Nah&frisch“ Markt als Postpartner, die Versorgung für unsere Kunden wäre dann also in Pama gegeben.“

Seitens der „Bawag Psk“ bestätigt man Gespräche über künftigen Formen der Verbleibmöglichkeiten im Ort, wie Peter Pavitsits, Leiter der „Bawag Psk“- Vertriebsdirektion Niederösterreich und Burgenland erklärt: „Derzeit ist geplant, dass unsere Filiale auch künftig vor Ort bleiben wird. Kittsee ist für uns ein Standort mit Potenzial, wir haben gute Rückmeldungen und Zustrom aus der Bevölkerung.“ Seitens der Gemeinde ist derzeit im Gespräch, nach der möglichen Schließung ähnlich wie in Halbturn selbst als Postpartner zu fungieren: „Die Örtlichkeiten der Filiale gehören der Gemeinde. Ziel ist es, einen zufriedenstellenden Status für alle zu finden. Eine Art Bürgerservice wäre toll, Freitagnachmittag könnten zusätzlich zum Postservice noch Serviceleistungen der Gemeinde angeboten werden“, meint Ortschefin Gabi Nabinger (SPÖ).

Für die Gründung eines Servicecenters steht auch Vize Franz Buchta (ÖVP): „Man sollte aber bereits jetzt reagieren und sofort mit den Planungsarbeiten dafür beginnen.“

Gemeinde als Postpartner? „Ziel ist es, zufriedenstellenden Status für alle zu finden“, so Ortschefin Gabi Nabinger.BVZ

„Standort mit Potenzial“. Peter Pavitsits, „Bawag Psk“- Vertriebsdirektor für das Burgenland steht hinter Kittseer Filiale.privat