Erstellt am 11. Mai 2016, 09:59

von Pia Reiter

Abschied und Neustart. Pia Reiter über die Pläne für den 23. Surf Worldcup.

Episch und legendär, sind zwei der Begriffe, die in Zusammenhang mit dem letzten und 22. Surf Worldcup in Podersdorf am See immer wieder fallen. Die Fans der Veranstaltung wollten sich das nicht entgehen lassen und kamen, sicher auch durch das schöne Wetter begünstigt, in Scharen, um sich von ihrem Event zu verabschieden.

Auch wenn die Veranstalter bereits im Vorfeld betont haben, dass es mit dem Surf Worldcup am Neusiedler See weitergehen soll, ist bis jetzt noch kein neuer Ort gefunden. Doch in dieser Woche starten die Verhandlungen mit der Stadt Neusiedl am See.

Beide Seiten zeigen sich zuversichtlich, sodass die Stadt vielleicht schon 2017 neue Heimat für Surfer, Kiter, Surf Worldcup-Stammgäste (ja, auch die gibt es) und Partygäste, die im Betriebsgebiet feiern sollen, sein könnte.

Auch wenn es einige Neusiedler gibt, die noch nicht überzeugt sind, dass der Event in die Stadt passt: Vor allem für den Neusiedler Tourismus kann das dringend benötigte Impulse bringen und viele neue Gäste ansprechen.