Erstellt am 02. November 2011, 00:00

Aus dem Schlaf geküsst. Pia Reiter über einen neuen Impuls der sonst eingeschlafenen Lokalszene.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Alles wartet gespannt auf die Neueröffnung des Club Privileg in Parndorf. Wenn auch aus verschiedenen Gründen: Die jungen und feierfreudigen Leute im Bezirk freuen sich über eine Bereicherung der Lokalszene, die Älteren sind neugierig, wie laut und voll es rund um das Steakhouse von Franz „Bimbo“ Ladich werden wird, wenn die Disco so wie geplant jede Woche freitags und samstags aufsperrt. Der bekannte Parndorfer Wirt musste von den beiden Betreibern erst lange überredet werden, damit er ihnen das ehemalige „Come in“ auch vermietet. Doch deren Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt, nach zahlreichen Umbauarbeiten ist der Club jetzt fertig. Viel Zeit, Geld und Nerven haben die neuen Pächter da investiert. Nicht viele trauen sich in der heutigen wirtschaftlichen Situation, so ein Projekt auf die Beine zu stellen. Auch wenn das Publikum ab 18 Jahren die Hauptzielgruppe ist, so ist die Eröffnung ein wichtiger Impuls für die Disco-Szene im Bezirk. Denn nach Schließung der Tschako in Mönchhof und dem Abriss der Tenne in Podersdorf steht die Jugend sonst quasi auf der Straße.

KOMMENTAR

p.reiter@bvz.at